Sommerschule 2018: Ein voller Erfolg!

18. November 2018

sommerschule_2018_small.jpgEnde August. Zeit der himmlischen Ferienruhe. Schulranzen und Bücher, Hefte und Stifte liegen unberührt daheim. Wer dem AEG in der letzten Ferienwoche  einen Besuch abstattete, wurde vom Gegenteil überrascht. Eifrig arbeiteten Mentoren mit Schülern und Schülerinnen an kniffligen Matheaufgaben, englischer Grammatik und anspruchsvollen Interpretationen.

Bereits zum zweiten Mal profitierten Schüler der Klassen 5-8 von dem von der Deutsch- und Englischlehrerin Yvonne Teußer ins Leben gerufenen Angebot der Sommerschule. Das Projekt stellt eine Art Intensivkurs dar. Ziel ist es, den Lernstoff des vergangenen Schuljahres zu wiederholen, um Schülern mit entsprechendem Bedarf einen guten Start ins neue Schuljahr zu ermöglichen.Die Auswahl der Schüler*innen erfolgte über ein freiwilliges Bewerbungsverfahren, wobei das Angebot mit sehr großem Interesse wahrgenommen wurde. Das verwundert nicht, wenn man die exzellenten Rahmenbedingungen kennt, unter denen hier vom 30.Juli – 3. August und vom 3. September – 7. September je zwei Stunden am Tag gearbeitet wurde.

Auf 38 Teilnehmer*innen kamen 38 Mentor*innen, sodass individuelle Betreuung garantiert war. Yvonne Teußer, die Organisatorin der Sommerschule, wählte im Vorfeld geeignete Kandidaten aus den höheren Klassen aus und teilte sie den einzelnen Schülern mit großem Fingerspitzengefühl zu. Gefragt war vor allem das Angebot im Fach Mathematik, dicht gefolgt von Deutsch und Englisch. Die Rückmeldungen zur Sommerschule zeigen, wie positiv das Lernen in den individuell betreuten Kleingruppen empfunden wurde. Sowohl die betreuten Schüler*innen als auch die Mentor*innen berichten einhellig von der guten Arbeitsatmosphäre, dem Spaß, den sie beim Lernen zusammen hatten und den Lernerfolgen, die sich einstellten. Nahezu alle Beteiligten würden nächstes Jahr wieder teilnehmen. Man ist sich einig: Die Sommerschule war ein voller Erfolg!

Das sagen die Mentor*innen über die Sommerschule

Die Stimmung in der Sommerschule war gut, weil

  • mein Schüler etwas gelernt hat, aber auch Spaß hatte.
  • mein Schüler gut mitgearbeitet hat und sehr angenehm und nett war.
  • wir viel Spaß hatten.
  • wir nur zu zweit waren und es kein „normaler“ Unterricht war.
  • wir uns gut verstanden haben.
  • alle motiviert waren.
  • alle locker waren und man so einfacher lernen konnte.
  • die Sommerschule auf einer freundschaftlichen Ebene stattfand.
  • es keinen Stress und genug Zeit gab.
  • mein Schüler den Willen hatte Fortschritte zu machen.

Die Arbeit als Mentor hat mir Spaß gemacht, weil

  • ich noch einmal den alten Stoff für mich wiederholen und meinem Schüler hoffentlich für das Schuljahr helfen konnte.
  • es interessant war einmal die Perspektive zu wechseln.
  • weil der Schüler gut zugehört hat und wir deshalb sehr schnell vorangekommen sind.
  • ich helfen konnte.
  • ich mein Wissen mit dem Schüler teilen und ihm so weiterhelfen konnte.
  • der Schüler motiviert war und auch Spaß an der Sache hatte.
  • wir ohne Stress üben konnten.
  • ich jetzt weiß, wie es als Lehrer ist.

Das sagen Teilnehmer*innen zur Sommerschule

Die Stimmung während der Sommerschule war gut, weil

  • wir Spaß hatten und die Mentoren mich nett behandelt haben.
  • ich etwas gelernt habe.
  • die Arbeitsatmosphäre gut war.
  • es nie langweilig war.
  • wir auch oft gelacht haben.
  • wir nicht zu schnell gearbeitet haben und ich alles verstanden habe.
  • mein Mentor mir alles sofort erklärt hat.
  • ich gut mit meinem Mentor reden konnte.
  • wir auch mal etwas Witziges gemacht haben.
  • es schön ruhig war.

Die Sommerschule hat mir Spaß gemacht, weil

  • wir eher freundschaftlich miteinander umgegangen sind.
  • ich Unterrichtsstoff wiederholen konnte.
  • ich jetzt in dem Fach besser bin.
  • meine Freunde auch da waren.
  • ich es schön fand.
  • ich nicht angemotzt wurde, wenn ich etwas nicht wusste.
  • die Aufgaben gut waren.
  • es nicht wie in der richtigen Schule ist.
  • ich mit Spaß den Schulstoff nachgeholt habe.
  • ich viel gelernt und eine nette Person kennengelernt habe.
  • der Mentor super war.
  • es toll war von einem anderen Schüler den Stoff erklärt zu bekommen.
  • ich die Dinge, die mir schwer gefallen sind, jetzt verstanden habe.


Schlagworte:
Kategorie: Tagebuch